Get Adobe Flash player
dearcsenfritrutr


Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher!

Sie sind wegen der Corona-Krise (oder anderweitig) in eine finanzielle Notlage geraten?

Wenn Sie Arbeitslosengeld II neu beantragen wollen, können Sie das einfach online erledigen - klicken Sie dazu bitte HIER.

Studierende, die infolge der Corona-Pandemie in besonders akuter Not und unmittelbar auf Hilfe angewiesen sind,können seit 16. Juni 2020 Überbrückungshilfe in Form eines Zuschusses bei ihrem Studenten- bzw. Studierendenwerk beantragen (HIER geht's zum Online-Portal des Deutschen Studentenwerks).

* * *


Kurzarbeitergeld (KuG) oder Arbeitslosengeld I von der Arbeitsagentur
erhalten Sie nicht oder reichen nicht aus,
um Ihren Lebensunterhalt und die Wohnung bezahlen zu können?

 Wenn Sie Hilfe brauchen, bekommen Sie von uns
Grundsicherungsleistungen (Arbeitslosengeld II)
sowie die Kosten für Miete und Heizung –
schnell und unbürokratisch!

* * *


Im Interesse der Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden verzichtet das Jobcenter im Landkreis Cham bis auf Weiteres auf persönliche Beratungen.

Natürlich können Sie uns aber anrufen unter der Telefonnummer 09971/995-804.
Sprechen Sie uns bitte auf den Anrufbeantworter, falls alle Mitarbeiter im Gespräch sein sollten.
Wie Sie unsere Mitarbeiter telefonisch direkt erreichen können, finden Sie HIER.

Ihre Unterlagen und Anträge schicken Sie uns am besten per Post oder digital.

Bitte nutzen Sie dafür diese Online-Angebote und dazu diesen Link:

Jobcenter.Digital

 Unter folgenden Links stehen Ihnen zwei Erklärvideos zu Jobcenter.Digital zur Verfügung:
Weiterbewilligungsantrag
Veränderungen mitteilen - Unterlagen nachreichen


Kurzanleitung zu Jobcenter.Digital.PDF

Kurzbeschreibung Postfachservice Jobcenter.Digital.PDF


Ich freue mich, dass Sie sich über das Jobcenter im Landkreis Cham und damit über die Umsetzung des am 01. Januar 2005 in Kraft getretenen Sozialgesetzbuches II (SGB  II) -Grundsicherung für Arbeitsuchende- im Landkreis Cham informieren.

In Deutschland tragen 407 Jobcenter Verantwortung für die Umsetzung des SGB II. 104 davon werden in alleiniger Verantwortung der jeweiligen Kommune als sogenannter zugelassener kommunaler Träger geführt. 303 Jobcenter werden als gemeinsame Einrichtung von Bundesagentur für Arbeit und kommunalen Trägern betrieben.

Das Jobcenter im Landkreis Cham ist eine gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Schwandorf (vertreten durch Herrn Markus Nitsch) und des Landkreises Cham (vertreten durch Herrn Landrat Franz Löffler).

Die Leistungen des Jobcenters als Grundsicherungsbehörde für Arbeitsuchende sind im täglichen Sprachgebrauch als Hartz IV-Leistungen oder auch als Arbeitslosengeld II bekannt. Das Arbeitslosengeld II (finanziert aus Steuergeldern) wird häufig mit dem Arbeitslosengeld I (finanziert aus Versicherungsleistungen) verwechselt, welches eine Leistung der Agentur für Arbeit ist. Trotz der sehr ähnlichen Bezeichnung sind das zwei völlig unterschiedliche Leistungen von zwei völlig unterschiedlichen Behörden.

Mit  diesem Internetauftritt bieten wir Ihnen neben den allgemein üblichen Informationen (Broschüren, Flyer, Merkblätter…) eine zusätzliche Informationsquelle zu unseren Aufgaben und Dienstleistungen an. Insbesondere zu den Möglichkeiten der beruflichen Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und über die Gewährung der verschiedenen Geldleistungen zum Lebensunterhalt hält der Internetauftritt Informationen sowie Links zu Netzwerkpartnern, verwandten Themen und Formularen bereit. Daneben erhalten Sie auch Informationen über die Aufbau- und Ablauforganisation sowie über die Gremien unseres Jobcenters.

Als besonderen Service wollen wir Ihnen mit der Seite „Kontakte“ eine direkte und schnelle telefonische Kontaktaufnahme mit den Jobcenter-Mitarbeitern ermöglichen. Der persönliche Kontakt sowie ein offenes und freundliches Haus sind meinen Mitarbeitern und mir ein besonderes Anliegen.

Darüber hinaus wollen wir mit der Implementierung des Google-Übersetzers (58 mögliche Sprachen) sicherstellen, dass alle interessierten und betroffenen Bürgerinnen und Bürger die Informationen in ihrer Sprache lesen und so das System der "Grundsicherung für Arbeitssuchende" besser nachvollziehen können.

Wir hoffen, dass wir mit unseren Informationen alle Ihre Fragen beantworten können und wünschen Ihnen viel Erfolg beim Surfen - ob von zu Hause oder mit der "Homepage to go" von unterwegs aus!

 Mit freundlichen Grüßen

Josef Beer
Geschäftsführer